50% Rabatt bei Apex Trader Funding mit Code SAVE50

Strategien

Nach einigen Tests habe ich für mich das Scalping im Nasdaq als Trading-Strategie herausgearbeitet. Mit den Anforderungen im Prop-Trading und für meinen Trading-Stil passt diese am besten.

Allgemeines

Nach etlichen Monaten auf dem Demo-Konto und gescheiterten Versuchen ein kapitalisiertes Konto einer Prop-Firma zu bekommen, konnte ich eine Strategie herausarbeiten, die sehr gut zu meinem Charakter passt und ebenso gut den Anforderungen und engen Risikoparametern der Evaluierungen Rechnung trägt. So hatte ich schließlich Erfolg und trade nun zwei mit 50k kapitalisierte Konten.

Mit längeren Daytrades oder sogar Swingtrades hatte ich nicht viel Erfolg. Mit meiner Scalping-Strategie kann ich mich sehr viel kontrollierter in den gesteckten Grenzen bewegen und dank des Prop-Tradings regelmäßig Profit einfahren.

Solltest Du noch einen guten Anbieter im Futures-Prop-Trading brauchen, kann ich Dir Apex Trader Funding empfehlen. Die Regeln sind attraktiv und trotz des jungen Alters gibt es viel gutes Feedback aus der Community.

Trade-Galerie

Auf Instagram @derproptrader veröffentliche ich regelmäßig Trades. Auch in den Story-Highlights Trades sind viele zu sehen. Wer diese verfolgen möchte, bekommt sicher ein gutes Gefühl für meine Strategien. Natürlich sind diese nicht immer wie im Bilderbuch, das passiert im Trading selten. Aber die Grundidee ist bei allen Trades ähnlich.

Pullback am EMA20

Meist in den ersten Stunden der Europa-Session arbeite ich im 1-Minuten-Chart im NQ (Nasdaq-Future) und versuche kleine Rücksetzer zu nutzen, um dem Trend in diesem Timeframe zu folgen.

Auf Indikatoren verzichte ich größtenteils und nutze zur Orientierung lediglich 3 exponentielle gleitende Durchschnitte (Moving Averages). Es handelt sich dabei um den EMA20 (rot), EMA50 (blau) und EMA200 (grün).

Im folgenden Beispiel sieht man ein Short-Setup. Die EMAs sind korrekt angeordnet und laufen auseinander. Nach einem Rücksetzer an das letzte lokale Tief formt sich eine Pinbar-Kerze, die wir als Trigger verwenden. Ich nutze aber auch Engulfing-Kerzen als Signal.

Einstieg ist unter dem Tief und der Stop-Loss über dem Hoch dieser Kerze. Der SL sollte aber generell mindestens über dem EMA50 und möglichst über (oder unter) signifikanten Level platziert werden. Meist verwende ich ich Chance-Risiko-Verhältnis von 1,5:1 oder 2:1.

Trendkanäle

Gern schaue ich mir Trendkanäle und Trendlinien in höheren Timeframes wie dem Tages- oder Stundenchart an. Wenn diese eindeutig sind, kann man an diesen Stellen nach Umkehrsignalen schauen.

Aber auch im Minutenchart kann es zu schönen Signalen in Trendkanälen kommen. Besonders in ruhigeren Marktphasen oder in langsameren Rücksetzern nach schnellen Bewegungen nutze ich diese vermehrt.

In diesem Bild sieht man, dass der obere Rand des Trendkanals mit einem kurzfristigen Widerstand zusammenfällt. Als Ziel wurde hier der untere Rand des Kanals anvisiert (s. a. Trade auf Instagram).

Solltest Du noch einen guten Anbieter im Futures-Prop-Trading brauchen, kann ich Dir Apex Trader Funding empfehlen. Die Regeln sind attraktiv und trotz des jungen Alters gibt es viel gutes Feedback aus der Community.