50% Rabatt bei Apex Trader Funding!

Earn2Trade

Entdecke die bekanntesten Prop-Firmen für Dein Trading mit einem kapitalisierten Konto. Wir versuchen einen möglichst guten Überblick zu schaffen, damit Du klar erkennst, welcher Anbieter am besten für Dich und Deinen Trading-Stil ist.

Prop-Trading mit Earn2Trade

Der Anbieter Earn2Trade gehört für mich persönlich zu den führenden Prop-Firmen im Futures-Bereich. Mit ihrem Gauntlet Mini haben sie ein solides Angebot und eine gute Auswahl an Kontogrößen. Das Trading während wichtiger News-Events ist erlaubt und während der Evaluierung ist die NinjaTrader-Lizenz gratis.

Sobald man Profite auf den kapitalisierten Konto macht, gehen 80% Gewinnanteil an den Trader. Auszahlungen können wöchentlich ab einer Mindestsumme von 100$ angefragt werden.

Was bei Earn2Trade herausragend ist, dass ein großes Angebot and Ausbildungsinhalten bereitgestellt wird. Im Dashboard hat man Zugriff auf komplette Kurse, Videos und Webinare zu allen Themen rund um das Trading. Desweiteren kann man sich mit Journalytix ein umfangreiches Trading-Journal aktivieren. Mir gefällt hier, dass der Ausbildungsaspekt sehr ernst genommen wird.

Kontogröße25.000$50.000$75.000$100.000$150.000$
Monatsrate150$170$245$315$350$
Gewinnziel1.750$3.000$4.300$6.000$9.000$
Position (max)3 Kontrakte6 Kontrakte9 Kontrakte12 Kontrakte15 Kontrakte
Verlust (max Tag)550$1.100$1.750$2.200$3.300$
Verlust (max gesamt)1.500$2.000$2.200$3.500$4.500$
Trading-Tage (min)1515151515

Stand: April 2021

Sehr häufig bietet Earn2Trade Rabatt oder einen Coupon. Sieh also unbedingt nach, ob es zur Zeit eine Rabattaktion gibt. Oft sind auch die Links zum Anbieter (rote Button) direkt mit Rabatt-Codes verknüpft.

Erfahrungen mit Earn2Trade

Die Regeln von Earn2Trade sind übersichtlich. Daher kann man ungestört seinem Trading-Stil nachgehen. Das Dashboard ist sehr übersichtlich und vor allem umfangreich mit Ausbildungsinhalten bestückt. Trading-Anfänger bekommen hier viele Inhalte geboten, die gut aufbereitet sind. Earn2Trade ist auf jeden Fall ein vertrauenswürdiger Prop-Trading-Anbieter, mit dem man gut arbeiten kann. Ich würde definitiv eine Empfehlung aussprechen.

Regeln von Earn2Trade

Die Regeln von Earn2Trade sind übersichtlich und für den Trader fair gestaltet. Wenn man eine profitable Trading-Strategie hat, findet man hier keine weiteren Hindernisse und kann sich über 80% Gewinnanteil freuen.

Gewinnziel erreichen

Oberste Regel ist natürlich das Gewinnziel zu erreichen, um sich für das kapitalisiertes Trading-Konto zu qualifizieren. Wie hoch es ist, hängt von der Kontogröße ab.

  • 25k / 1.750$
  • 50k / 3.000$
  • 75k / 4.300$
  • 100k / 6.000$
  • 150k / 9.000$
Minimum an Trading-Tagen

Für eine erfolgreiche Evaluierung für das Trading-Konto muss eine Mindestanzahl von 15 Tagen, an denen aktiv ein Trade platziert wird, erreicht werden. Ein maximales Zeitlimit gibt es nicht.

Verfügbare Märkte & Instrumente

Es können eine lange Liste an Future-Instrumenten der Börsen CME, NYMEX, COMEX und CBOT gehandelt werden. Es können auch entsprechende Micros gehandelt werden.

Maximalverlust (pro Tag) / Daily Loss Limit

Jede Kontogröße hat eine maximale Verlustgrenze, unter die man an einem einzigen Tag nicht gelangen darf. Bei Unterschreitung dieser Grenze wird man disqualifiziert.

  • 25k / 550$
  • 50k / 1.100$
  • 75k / 1.750$
  • 100k / 2.200$
  • 150k / 3.300$
Maximalverlust (gesamt) / Trailing Drawdown

Der maximale Verlust, der während der gesamten Evaluierung nicht unterschritten werden darf, ist ebenso von der Kontogröße abhängig. Bei Earn2Trade ist das ein sogenannter Trailing Drawdown. Er wird also laufend auch mit noch offenen Positionen aktualisiert. Das sollte man stets bedenken. Ab Juli 2021 ist das ein EOD-Drawdown (End of Day), der erst am Ende der Trading-Session berechnet wird.

  • 25k / 1.500$
  • 50k / 2.000$
  • 75k / 2.750$
  • 100k / 3.500$
  • 150k / 4.500$
Maximale Positionsgröße

Um das Risiko zu verringern, muss für jede Kontogröße eine bestimmte Positionsgröße eingehalten werden, die man maximal handeln darf. Die Anzahl der Futures-Kontrakte darf diesen Wert nicht überschreiten. Bei dem Traden mit Micros kann diese Zahl verzehnfacht werden.

  • 25k / 3 Kontrakte
  • 50k / 6 Kontrakte
  • 75k / 9 Kontrakte
  • 100k / 12 Kontrakte
  • 150k / 15 Kontrakte

Bei der Verwendung der Positionsgröße muss außerdem darauf geachtet werden, dass man nur stufenweise bis auf die maximale Position erhöhen darf. Die folgende Abbildung zeigt die erlaubte Größe ab bestimmten Gewinnstufen.

Consistency-Regel

Diese Regel verlangt, dass ein einziger Trading-Tag nicht mehr als 30% des gesamten Profits während der Evaluierung ausmachen darf. Das klingt schlimmer als es ist. Und für Trader mit einer festen Strategie sollte das kein Hinderungsgrund sein. Außerdem wird man beim Bruch mit dieser Regel nicht disqualifiziert. Man muss gegebenenfalls weiter traden bis der einzelne Trading-Tag unter diese Grenze fällt.

Kosten der Evaluierung

Die Kosten für eine Evaluierung werden monatlich berechnet. Wenn man das Gewinnziel also nicht innerhalb des ersten Monats erreichen kann, müsste man eine weitere Monatsrate bezahlen.

  • 25k / 150$
  • 50k / 170$
  • 75k / 245$
  • 100k / 315$
  • 150k / 350$