150k, 250k & 300k für 40$ bei Apex Trader Funding

Verbesserte Starter-Accounts bei MyFundedFutures

MyFundedFutures wird immer mehr zu einer festen Größe unter den Prop-Trading-Firmen für Futures. Mit einer verbesserten Variante ihrer Starter-Accounts könnte ein weiterer wichtiger Schritt gemacht werden.

Prop-Trading mit MyFundedFutures

MyFundedFutures wurde im September 2023 gegründet. Man kann an der Kombination mit der Schwesterfirma MyFundedFX gut sehen, dass es wegen der Probleme beim Prop-Trading im Forex-Bereich einen leichten Trend zu Futures besonders bei US-Tradern gibt. Überläufer brauchen also nicht mal die Firma wechseln, um Futures zu handeln. Mehr über MyFundedFutures →

Mit dem Code derproptrader kannst Du zusätzlich 5% Rabatt freischalten.

Stark verbesserte Starter-Accounts

Bisher fand ich die Expert-Accounts by MyFundedFutures sehr viel attraktiver, obwohl sie mit einem weitaus höheren Profitziel größere Anforderungen stellen. Die  neue Variante der Starter-Accounts macht aber nicht nur den hauseigenen Expert-Accounts, sondern auch qualitativ und preislich anderen Prop-Trading-Firmen gehörig Konkurrenz.

Merkmale der neuen Starter-Accounts
  • Keine Aktivierungsgebühr
  • 500$ mehr Drawdown (End of Day)
  • Daily Loss Limit (kein Regelbruch)
  • Resets günstiger (außer 150k)
Übersicht
Kontogröße50.000$100.000$150.000$
Preis80$150$220$
Aktivierungsgebühr
Gewinnziel3.000$6.000$9.000$
Position (max)3 Kontrakte6 Kontrakte9 Kontrakte
Verlust (max Tag)1.200$2.400$3.600$
Verlust (max gesamt)2.500$3.500$5.000$
Reset50$70$100$
Consistency40% (Funded)40% (Funded)40% (Funded)
Auszahlungen5 Tage mit
mindestens 100$
5 Tage mit
mindestens 200$
5 Tage mit
mindestens 300$

Live-Funding 🇩🇪

Die Starter-Konten haben desweiteren klare Regeln, nach denen Trader nach 30 Tagen mit Gewinn oder nach Auszahlungen von 6.000$ (50k), 12.000$ (100k) bzw. 18.000$ (150k) in ein echtes Live-Konto umgezogen werden. Laut Support kann man jedoch angeben, dass man aus Deutschland ist und die nötige BaFin-Lizenz nicht hat. Es soll dann gemeinsam eine Lösung gefunden werden.

Fazit

Besonders der Wegfall der Aktivierungsgebühr bringt die Starter-Accounts bei den Gesamtkosten (Evaluierung + Aktivierung des Funded-Accounts) natürlich ganz weit nach vorne. Zwar ist man durch die Consistency-Regel (40%) und das Daily Loss Limit (Soft Breach – man wird nur für den Tag ausgesperrt) eingeschränkt. Das sollte für konsistent profitable Trader jedoch kein Problem darstellen. Es hat noch niemandem geschadet, die Equity-Kurve zu glätten.

Ich persönlich finde die neue Variante sehr interessant und werde sie sicher bald ausprobieren. Ob und wie rentabel das für die Firma MyFundedFutures letztlich ist, weiß ich nicht. Ich gehe davon aus, dass die Aktivierungsgebühr einen guten Teil der Einnahmen ausmacht, zumal diese auch nicht mit Affiliates geteilt werden muss. Wir werden sehen, ob das Modell Schule macht.

Mehr zu MyFundedFutures
Keinen Prop-Trading Rabatt verpassen!

Trag Dich in diesen Newsletter ein und Du bekommst Nachricht sobald es einen Flash-Sale oder andere Rabatte von verschiedenen Prop-Trading-Anbietern gibt.

Wenn Du noch einen guten Anbieter im Futures-Prop-Trading suchst, kann ich Dir MyFundedFutures empfehlen. Mit absolut tollen Trade-Bedingungen ein echter Geheimtipp!
direkt zum Anbieter
50k → 80$ → 0$ Aktivierung
Solltest Du noch einen guten Anbieter im Futures-Prop-Trading brauchen, kann ich Dir Apex Trader Funding empfehlen. Du kannst dort sogar den DAX handeln und Tradingview verwenden!
direkt zum Anbieter
80% Rabatt & Resets 35$

7 Kommentare

Kommentieren

Hi Simon,
wenn du mir jetzt noch erklärst, dass MFF die Mindeshaltedauer für einen Trade (1 Min) abgeschafft hat, dann haben wir nen Deal.

Also so genau weiß ich es nicht, aber dieser Artikel klingt nicht so, als ob sie damit generell ein Problem hätten. Wenn Du eine vernünftige Strategie hast, sollte das nicht generell ein Problem sein.

ich bin etwas schlauer, wenngleich MFF ähnlich wenig konkret ist wie Apex bei diesem Thema.
Antwort von Mitarbeiter A ist dieser Link.

Antwort von Mitarbeiter B ist:
„Micro scalping is repeatedly trading on low time frame for short trade duration / small price movement. No major firm allows micro scalping and the rule doesnt affect a majority of traders – Its simply preparing you for live, as micro scalping historically does not translate well to live environment.“

Kurzum, sie wollen kein microscalping. Ich habe jetzt konkret angefragt, ob sie folgende Einstellung tolerieren:
1. in den ruhigen Stunden zur morgendliche EU Handelszeit eine Einstellung von TP 12 und SL 36 sowie eine Einstellung von 20 TP und 40 SL nach US Börseneröffnung- dabei meine ich Ticks. Wenn ich die Antwort habe, stelle ich sie hier ein.

Ich arbeite mit denselben Einstellungen auch bei AMP- es funktieniert also im Livetrading- das sollte nicht das Argument sein. Schlußendlich sollte es den Propfirmen eh egal sein, denn solange ein Trader konstant profitabel ist, sollte er handeln können wie er möchte. Die kriegen vermutlich nur Stress, wenn sie in ihre Livekonten kopieren. Das habe ich dann bei der Gelegenheit auch gleich mal angefragt, ob „live“ denn auch wirklich live ist- mit Zugriff auf ein echtes Fremdkapitalkonto oder ob sie nur anfangen die profitabblen Trader zu kopieren und man im SIM live bleibt, es sich dann aber live nennt. Bin gespannt auf deren Antworten.

Vielen Dank für die ausführliche Info! Letztlich Interpretationssache und die wollen sich mit nebulösen Angaben den Rücken frei halten. Aber meines Erachtens ist Dein SL und TP kein Microscalping mehr. Die beziehen sich glaube eher auf 1 bis 2 Ticks TP und solche Geschichten.

…MFF eiert weiter… die Antworten zu den Fragen:

„We require traders to hold their trades for more than just a few seconds. This rule is in place to prepare traders to enter into a live account.
As for your second question, the live account is a fresh new account truly funded by MFFU – NOT by simulated capital.“

MFF legt nach… weil Trader hört nicht auf nachzubohren… 😉i.S: TP und SL im NQ im Kontext der Mindesthaltedauer…12/36 im slox market und 20/40 im fast market…

„Yes, we do as long as the trades are no high frequency This is due to the fact that in real live conditions it’s impossible to fill those orders Also bear in mind that some slippage may occur on live accounts.

Schreibe einen Kommentar