50% Rabatt bei Apex Trader Funding!

Augen auf bei der Wahl Deiner Prop-Firma!

Wenn man sich für den Weg des Prop-Tradings entscheidet, steht man vor einer immer größer werdenden Auswahl an Prop-Firmen. In diesem Artikel beleuchten wir ein paar wichtige Details, die es bei der Wahl des passenden Anbieters zu beachten gilt.

Der Markt wächst rasant

Zu beobachten ist im Moment, dass die Anbieter für Prop-Trading nur so aus dem Boden sprießen. Das ist schon kurz vor Goldgräberstimmung. Dieser Trend wird von der Pandemie noch verstärkt. Darüberhinaus passt Trading als Beruf so herrlich zum Zeitgeist und lässt sich im Marketing genüsslich ausschlachten. Und für Influencer ist Trading ebenso gemacht. Es gibt wahrscheinlich noch nicht genug YouTube-Videos mit einem Titel wie „How I turned 2 Cents into 2 Millions in 2 hours in Forex“… oder so.

Unter Investoren hat sich wohl rumgesprochen, dass die Renditen, die mit einer Prop-Firma erzielt werden können, brutal sind. Dank der starken Konkurrenz finden wir richtig gute Angebote bzw. wird den großen Anbietern Druck gemacht. Aber wahrscheinlich haben wir es auch mit einigen zwielichtigen Nutznießern zu tun. Wo Goldgräber sind und tradewütige Millennials mit ersparten Scheinchen wedeln, sind die Schwarzen Schafe sicher nicht weit. Daher ist Vorsicht und gesunder Menschenverstand geboten.

Etablierte Firmen bevorzugen

Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht eine neue Prop-Trading-Firma auf YouTube als die neueste und beste angepriesen wird. Die Regeln sind viel einfacher, die Handelskonten und Hebel viel größer und die Evaluierungen viel billiger. Klingt super, kann man machen.

Persönlich bin ich bei der Auswahl des Geschäftspartners, dem ich zumindest zeitweise mein Ertradetes anvertraue, etwas konservativer. Wenn eine Firma einen nicht-lizensierten Broker verwendet, der seinen Sitz in der südlichen Karibik hat, mag das per se nicht schlecht sein, aber ich halte mich in diesem Fall zurück. Was sagt mir, dass die Leute nach einem Jahr nicht die Schotten dicht und sich aus dem Staub machen?

Sicher fährt man doch, wenn man sich an die bereits Etablierten hält, von denen es etliche „Payout Proofs“ im Netz gibt. Die Firmen, die Präsenz und vor allem Namen und Gesichter zeigen und sich im Markt behaupten, können gar keinen Mist bauen, ohne dass man es nicht mitbekommt. Ich nehme dafür auch einen niedrigeren Profitanteil in Kauf, weiß aber, dass ich eine lange Geschäftsbeziehung aufbauen und pünktlich mit den Auszahlungen rechnen kann.

Passend zur Strategie

Einen ganz anderen Aspekt sollte man nach der oben erwähnten Vorauswahl dann bedenken. Die Prop-Firma muss natürlich zu meiner Asset-Klasse und Strategie passen. Handle ich mit Futures, Forex, Aktien oder CFDs? Bin ich Scalper, Day-, Swing- oder Position-Trader? Je länger die Haltedauer meiner Trades ist, desto wichtiger werden Fragen wie Trailing-Drawdown ja oder nein. Darf ich offene Positionen durch News-Events oder über Nacht oder das Wochenende halten?

Wann Du planst, mit dem Prop-Trading zu beginnen, solltest Du auf all diese Fragen eine sichere Antwort geben können. In der Anbieterübersicht versuchen wir diese Angebotsdetails anschaulich zu verlgeichen.

Fazit

Wie in jedem boomendem Markt muss sich erstmal alles zurechtrütteln. Auf Nummer Sicher geht man, wenn man sich in diesen Zeiten den alt-etablierten Anbietern anvertraut und abwartet, was aus den Versprechungen der Newcomer wird. Als Zielgruppe können wir dadurch nur gewinnen.

Wenn sich ein Angebot langfristig durchsetzt, dann ist es aller Wahrscheinlichkeit nach auch gut. Aber vielleicht bewegen sich auch die Etablierten und verbessern wiederum ihre Angebote, um mithalten zu können. Aber lest vor der Entscheidung bitte auch im Kleingedruckten und schaltet beim Träumen vom neuen Handelskonto nicht das logische Denken ab.

Wenn Du noch einen Prop-Trading-Anbieter für den Futures-Bereich suchst, kann ich Dir UProfit sehr empfehlen. Die Regeln sind absolut fair und der Button rechts oft mit attraktiven Rabatten verknüpft.
Solltest Du noch einen guten Anbieter im Futures-Prop-Trading brauchen, kann ich Dir ebenso Apex Trader Funding empfehlen. Die Regeln sind attraktiv und trotz des jungen Alters gibt es viel gutes Feedback aus der Community.

Schreibe einen Kommentar