50% Rabatt bei Apex Trader Funding mit Code SAVE50

10 wichtige Dinge bei Prop-Trading Evaluierungen

Sowohl bei der Auswahl der richtigen Prop-Firma als auch der Durchführung der Evaluierung gibt es wichtige Dinge, die wir unbedingt beachten sollten.

Übersicht

  1. Ist die Prop-Firma etabliert?
  2. Bietet die Prop-Firma mein Instrument an?
  3. Sind zur Zeit Rabatte aktiv?
  4. End-of-Day oder Trailing Drawdown?
  5. Sind manche Evaluierungen einfacher als andere?
  6. Ist die Trading-Plattform gratis?
  7. Was für Kosten entstehen?
  8. Resets oder Neustart einer Evaluierung machen?
  9. Wie & wann werden Auszahlungen vorgenommen?
  10. Welche Ausbildungsinhalte bekomme ich dazu?

#1 Ist die Prop-Firma etabliert?

Bevor es mit einer Evaluierung losgeht, steht natürlich die Auswahl der Prop-Firma an. Hier sollte man sich nicht von buntem Marketing blenden lassen, sondern möglichst herausfinden, ob es sich um einen etablierten Anbieter handelt oder eine windige Funding-Bude, die im boomenden Markt noch Kohle abschöpfen möchte.

Ein guter Weg ist dabei der Blick in die Community. Versuche herauszufinden, ob es Kundenfeedback gibt. Oft gibt es Einträge in Facebook-Gruppen oder etwa auf Trustpilot. Diese Einträge sollten natürlich und von echten Profilen erstellt worden sein.

Wenn es Probleme bei einer Firma gibt, findet man online oft Nachweise dafür. Und da es im Markt ein großes Angebot und entsprechende Konkurrenz gibt, sollte man sich auf vertrauenswürdige Anbieter konzentrieren.

Hier Beispiele etablierter Firmen:

#2 Bietet die Prop-Firma mein Instrument an?

Kaum zu glauben, aber wahr. Es gibt Leute, die eine Evaluierung bei einem Futures-Anbieter bezahlen und nicht wissen, was Futures sind. Oft haben diese mal bei einem CFD-Broker ein kostenloses Demo-Konto getestet und wollen jetzt loslegen. Und da die Futures-Prop-Firmen oft günstiger erscheinen, wird drauflosgekauft. Es muss also vorher klar sein, welches Instrument ich handele. Bin ich Futures- oder CFD-Trader.

Gute Anbieter im Futures-Trading

Gute Anbeiter im CFD-Trading

#3 Sind zur Zeit Rabatte aktiv?

Wegen der großen Konkurrenz im Prop-Trading-Markt gibt es zumindest im Futures-Bereich eigentlich ständig großzügige Rabatte, mit denen man viel Geld sparen kann.

Bei kurzfristigen Flash-Sales werden bis zu 80% Rabatt gegeben. Das ist schon ein ordentlicher Nachlass. Ich selbst kaufe meine Evaluierungen fast nur während der Flash-Sales.

Aber auch sonst gibt es ständig Rabatte, die meist monatlich aktualisiert werden. Schaue auch auf meine Seite Rabatt-Codes, die immer die aktuellen Codes auflistet oder folge mir auf Instagram @derproptrader.

#4 End-of-Day oder Trailing Drawdown?

Beim Vergleich von Evaluierungen ist auch wichtig, welche Art von Drawdown verwendet wird. Das kann für verschiedene Trading-Stile durchaus eine große Rolle spielen. Für Scalper ist es z. B. nicht ganz so wichtig, aber für Daytrader, die einen Trade auch mal laufen lassen, ist es von größerer Bedeutung.

Der EOD-Drawdown (End of Day) wird am Ende des Tages berechnet. Es ist also nicht relevant, wie weit ich während der aktuellen Session in den Gewinn gelaufen bin und ob ich diesen Gewinn wieder abgebe. Wenn ich am Ende des Tages immer noch 200$ Gewinn habe, wird der maximal erlaubte Drawdown nur um diese 200$ angehoben.

Beim Trailing-Drawdown wird dieser jedoch ständig und während offener Positionen angepasst. Wenn ich also 1000$ im Gewinn war und dann 800$ wieder abgebe, verringert sich mein Abstand zum Trailing-Drawdown um 800$. Das kann für längere Daytrades durchaus ein Problem sein.

Weitere Beispiele findest Du im Artikel Vorteile des EOD-Drawdown.

#5 Sind manche Evaluierungen einfacher als andere?

Wenn man sich für einen Anbieter entscheidet, lohnt es sich weiterhin auch die verschiedenen Kontogrößen zu vergleichen. Manche Profitziele sind mit einem größeren Spielraum beim Drawdown einfacher zu erreichen als andere. In dem Artikel [Vergleich] Einfachere Evaluierungen gebe ich dafür ein paar Beispiele.

Es gibt noch weitere Details, die es einem einfacher machen können. So gibt es z. B. Evaluierungen, in denen man mindestens 15 Tage traden muss (Earn2Trade, OneUp Trader) wobei andere nur 10 verlangen (Apex Trader Funding, UProfit Trader, Leeloo, FTMO).

#6 Ist die Trading-Plattform gratis?

Besonders im Futures-Bereich ist die Frage, ob es die Trading-Plattform gratis dazu gibt oder nicht, relevant. Wobei die Forex- und CFD-Fraktion auf ihren kostenlosen Apps (Metatrader oder cTrader) arbeiten dürfen, ist bei den Futures oft der NinjaTrader im Einsatz.

Oft ist es so, dass man eine NinjaTrader-Lizenz gratis dazu bekommt. Das wiederum heißt aber auch, dass man sich quasi auch mit dem „Live“-Konto weiterhin auf einem virtuellen Demo-Konto befindet. Manche stört das, aber für mich macht es keinen Unterschied. Letztlich ist doch egal, wer genau die Kohle auszahlt, solange sie ausgezahlt wird. Siehe weitere Gedanken dazu im Artikel Die Wahrheit über „Prop-Firmen“.

NinjaTrader gibt es gratis bei:

#7 Was für Kosten entstehen?

Beim Vergleich von Prop-Firmen sollte man ALLE Kosten im Blick haben, die bei Evaluierungen aber auch beim Traden auf dem „Live“-Konto entstehen. Denn neben den offensichtlichen Preisen und Abos für Evaluierungen gibt es noch ein paar weitere Punkte, die ins Geld gehen könnten.

Im Artikel Was kostet Prop-Trading? bin ich auf alle diese Punkte einzeln eingegangen.

#8 Resets oder Neustart einer Evaluierung machen?

Manchmal läuft eine Evaluierung nicht so, wie man es sich wünscht. Ich kann ein Liedchen davon singen. Wenn man noch nicht dauerhaft profitabel traden kann oder man bei Evaluierungen einfach mit mehr Risiko tradet als sonst, kann man am Regelwerk scheitern.

Wenn man sich in diesem Moment dafür entscheidet, es noch einmal zu versuchen, dann stellt sich die Frage, ob es besser ist einen Reset durchzuführen oder ob man einen kompletten Neustart macht (Abo kündigen und neue Evaluierung buchen).

Die Antwort hängt davon ab, ob Du einen Rabatt aktiv hast und an welchem Zeitpunkt Du Dich im Abrechnungszyklus befindest. Im Artikel Wann machen Resets Sinn? gehe in genauer darauf ein.

#9 Wie & wann werden Auszahlungen vorgenommen

Ein wichtiges Thema beim Vergleich von Prop-Firmen ist die Art und Weise, in der Auszahlungen von Gewinnanteilen vorgenommen werden.

Der offensichtlichste Faktor ist die Höhe des Gewinnanteils, der bei Firmen unterschiedlich ausfällt.

Ein weiteres Kriterium ist die Frage, ab wann genau die erste Auszahlung angefordert werden kann. Auch hier gibt es zum Teil große Unterschiede.

  • Apex Trader Funding: nach 25 Trading-Tagen (nur ab Gewinnschwelle je nach Kontogröße)
  • UProfit Trader: sofort (50%) – ab 41 Trading-Tagen oder über Gewinnschwelle 80%
  • Leeloo Trading: nach 30 Trading-Tagen (nur ab Gewinnschwelle je nach Kontogröße)
  • Earn2Trade: sofort
  • FTMO: 14 Kalendertage nach erstem Trade

Wenn jemandem wichtig ist, welche Zahlungsmethode verwendet wird, sollte dann noch genauer die FAQs oder Hilfe-Center studieren. So gibt es manche, die neben Banküberweisungen oder PayPal auch Krypto anbieten.

#10 Welche Ausbildungsinhalte bekomme ich dazu?

Der letzte Punkt ist besonders für Trading-Anfänger relevant, die noch in der Entwicklung ihres Trading-Systems stecken. Manche Anbieter halten neben der Trading-Umgebung ein umfangreiches Ausbildungsangebot bereit.

  • Earn2Trade: zahlreiche Videos zu Price Action, Indikatoren u.v.m.
  • FTMO: zahlreiche Videos zu Trading-Psychologie
  • Apex Trader Funding: Community + Videos + kostenpflichtige Extra-Tools

Für mich persönlich sind diese Inhalte nicht so interessant, da ich Grundlagen, als ich zum Prop-Trading kam, schon kannte. Aber es sind auf jeden Fall gute Lerninhalte, die man mitnehmen kann.

Fazit

Beim Vergleich von Prop-Firmen und ihren Evaluierungen gibt es also zahlreiche Kriterien, die es zu bewerten gilt. Danach muss jeder selbst wissen, welche Gewichtung diese haben und für sich eine Entscheidung fällen.

Wenn Du noch einen Prop-Trading-Anbieter für den Futures-Bereich suchst, kann ich Dir UProfit sehr empfehlen. Die Regeln sind absolut fair und der Button rechts oft mit attraktiven Rabatten verknüpft.
Solltest Du noch einen guten Anbieter im Futures-Prop-Trading brauchen, kann ich Dir Apex Trader Funding empfehlen. Die Regeln sind attraktiv und trotz des jungen Alters gibt es viel gutes Feedback aus der Community.

Schreibe einen Kommentar